Read e-book online An den Grenzen der Mehrheitsdemokratie: Politik und PDF

By Claus Offe, Bernd Guggenberger

ISBN-10: 3322915425

ISBN-13: 9783322915429

ISBN-10: 3531116517

ISBN-13: 9783531116518

Show description

Read or Download An den Grenzen der Mehrheitsdemokratie: Politik und Soziologie der Mehrheitsregel PDF

Best political books

Download e-book for iPad: The Political Philosophy of Michael Oakeshott by Paul Franco

This is often the 1st full-length examine of the concept of Michael Oakeshott (1901-1990), arguably crucial British political thinker of the 20th century. Paul Franco areas Oakeshott's political philosophy within the context of his principles as an entire, drawing on all of his released writings.

The Political and Institutional Effects of Term Limits - download pdf or read online

Please word it is a 'Palgrave to reserve' name. inventory of this booklet calls for cargo from an in another country. it is going to be brought to you inside 12 weeks. This leading edge quantity examines the results of time period limits on electoral festival, crusade contributions, and the actions of the Michigan legislature with in-depth interviews with legislators.

Extra info for An den Grenzen der Mehrheitsdemokratie: Politik und Soziologie der Mehrheitsregel

Sample text

Darum trennt Rousseau sehr fein die formale Tatsache der Stimmabgabe von deren jeweiligem Inhalt, und erklärt, daß man schon durch jene an und für sich an der Bildung des Gemeinwillens teilnähme. Man verpflichtet sich dadurch, so könnte man den Rousseauschen Gedanken explizieren, sich der Einheit dieses Willens nicht zu entziehen, sie nicht zu zerstören, indem man seinen Eigenwillen der Mehrheit entgegensetzt. So ist die Unterordnung unter die Majorität nur die logische Konsequenz der Zugehörigkeit zu der sozialen Einheit, die man durch die Stimmabgabe deklariert hat.

S. 323 ff. 26 Ausspruch von Innocenz IV. ebenda S. 324, Anm. 246. 27 Über Ursprung und Entfaltung dieser Lehre a. a. , S. , 175. Schmollers J ahrbuch XXXIX 2. 28 Vgl. , S. 394, Anm. 169, S. 475, Anm. 284. , S. 475. Im kirchlichen Recht wurde das Prinzip der major et sanior pars niemals aufgegeben, allmählich aber zurückgedrängt. Mit der Zulassung geheimer Abstimmungen wurde es praktisch undurchführbar. 30 Vgl. die Stellen aus Weistümern in meinem Genossenschaftsr. Il. 48l. 31 Mein Genossenschaftsr.

Auch Gundling, Diss. de universitate delinquente, §§ 6-8. 41 Rousseau, Contr. soc. IV. C. 2. Vgl. auch Sieyes, l. , 167,207 ff. 42 Kam, Werke, VI. 328 ff. , der ausführt, bei motiva disparia müßten die motiva fortiora entscheiden, der Maßstab könne aber nur ein äußerer sein. 38 Dtto v. Gierke 44 Daries, Inst. jurispr. univ. §§ 750-762 (an sich ist Einstimmigkeit nötig, aber es besteht für die Minderheit eine obligatio perfecta zum Beitritt). So meint auch Pufendor[, wer aus bloßer pertinacia sich seinen consensus vorbehalte, hindere den Versammlungsbeschluß nicht, dieser binde ihn vielmehr kraft der allgemeinen Vorschrift, ut pars se conformet ad bonum totius.

Download PDF sample

An den Grenzen der Mehrheitsdemokratie: Politik und Soziologie der Mehrheitsregel by Claus Offe, Bernd Guggenberger


by John
4.0

Rated 4.82 of 5 – based on 4 votes